SBS 841 RS Racing Sinter Bremsbeläge vorn

Artikel-Nr.: 16102121

lieferbar

29,90
Preis mit MwSt., zzgl. Versand


Ein Satz (zwei Einzelbeläge) für eine Bremszange. Für einen kompletten Tausch werden zwei Sätze benötigt.

Gesamtdicke: 8,1 mm; Höhe x Breite: 41,9 x 102,2 mm
 
Dicke Trägerplatte 3,5 mm (SBS 901: Dicke Trägerplatte 4 mm). 
Gesamtdicke und Abmessungen identisch mit SBS 901.
 

​Passt für:

- Aprilia RSV4
- Bimota DB7, DB8, DB11
- BMW HP2 / HP4
- Ducati Panigale, 1199, 1198, 1098, 848, Desmosedici
- Honda CBR 1000 SP ab 2014 
- Honda CBR1000 RR Fireblade ab 2014
- Kawasaki ZX-10R ab 2016
- Kawasaki ZX-10RR ab 2017
- KTM RC8, Super Duke 1290 R
- MV Agusta F4, F3
- Suzuki GSX-R 1000 / 750 / 600 ab 2011 / 2012 - aktuell
- Triumph Daytona 675R
(alle Modelle mit der bekannten Brembo GP4 / M4 Bremszangen)
 
Sinter Racing Beläge sind die Klassiker bei den Rennstrecken-Bremsbelägen für Supersport und Superbike. Sie werden gerne für Trackdays mit dem Straßenmotorrad, für´s Rennstreckentraining und ​für Rennen eingesetzt (Track & Road Racing). Je nach Bremsanlage und Motorrad sind sie für viele Rennfahrer nach wie vor die erste Wahl. Der im Vergleich etwas höhere Verschleiß wird durch das gute Preis-Leistungsverhältnis kompensiert. SBS bietet hier durch langjährige Erfahrung in den Top-Motorsportklassen ein sehr hohes Niveau.
 
​Bremsbeläge sind ein Teil der Gesamtabstimmung des Motorrades auf den Fahrer. Je nach restlichen Komponenten der Bremsanlage, je nach Motorrad und dessen Ausstattung / Abstimmung (z.B. Fahrwerk / Reifen), je nach fahrerischen Fähigkeiten, je nach Budget und je nach Einsatzzweck können unterschiedliche Beläge das Optimum bieten. Die Unterschiede in den möglichen Rundenzeiten liegen bei den von uns angebotenen Belägen von der Größenordnung eher im Zehntel- als im Sekundenbereich. Weitere Unterschiede sind im Verschleißverhalten und damit auch im Preis- Leistungsverhältnis zu suchen. Das individuelle Optimum kann dann auch stark vom persönlichen Gefühl für die Bremse abhängen. Wir empfehlen daher: Testen und Erfahrungswerte (auch anderer Fahrer) zu nutzen.
 
Bremsbeläge wechseln (Kurzanleitung / Empfehlung):
- schraube eine Bremszange ab
- nehme die alten Beläge heraus (Stift / Feder entfernen, rausdrücken je nach Modell)
- reinige die Bremszange (z.B. mit Spüli und Zahnbürste) komplett, prüfe möglichen Verschleiß
- schmiere die Kolben mit ATE Bremszylinderpaste ein (z.B. mit 2. Zahnbürste)
- drücke die Kolben komplett zurück
- schmiere die Kanten (Gleitflächen, nicht die Reibflächen) und die Rückseite der Beläge mit Kupferpaste ein
- setze die Beläge wieder so ein, wie die alten Beläge drin waren
- schraube die Bremszange wieder an, Funktionsprüfung
- mache dann das gleiche mit der 2. Zange
Optional je nach Bremszange:
- Verschleißprüfung, ggf. Ersatz von Stiften und Federn
- Verwendung von Keramikpaste statt Kupferpaste (Sonderzangen lt. Herstellervorschrift)
Verwende immer frische Bremsflüssigkeit und halte die Bremsscheibe sauber.

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
ATE Bremszylinder Paste 180g ATE Bremszylinder Paste 180g
12,90 € *
100 ml = 7,17 €
Keramikpaste Liqui Moli 50ml Keramikpaste Liqui Moli 50ml
6,90 € *
Kupferpaste 100g Tube Liqui Moly Kupferpaste 100g Tube Liqui Moly
8,90 € *
*

Preise mit MwSt., zzgl. Versand

Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Rock Oil DOT 5.1 Bremsflüssigkeit, 500ml
12,90 *
(1 l = 25,80 €)
*

Preise mit MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Ducati - Bremsen, Suzuki GSX-R 1000 - Bremsen, Aprilia RSV4 - Bremsen, Suzuki GSX-R 600 / 750 - Bremsen, BMW S 1000 RR / HP4 - Bremsen, Honda CBR 1000 RR - Bremsen, MV Agusta - Bremsen, KTM - Bremsen, Kawasaki ZX-10R - Bremsen, Triumph Daytona - Bremsen